Kultur (Kultúra)

Kategorie: Nemčina (celkem: 231 referátů a seminárek)

Informace o referátu:

  • Přidal/a: anonymous
  • Datum přidání: 07. dubna 2007
  • Zobrazeno: 2063×

Příbuzná témata



Kultur (Kultúra)

Kultur


Kultur hängt vor allem von die Menschen ab. Sie ist auch so alt, wie die Gemeinschaft. Erste Andeutungen der Kultur waren schon im Altertum, wenn die Leute ihre Ahnen verehrt haben, sie haben Ihnen die Sachen, Blumen getragen und haben Ihnen die Ehrenmale gebaut oder die Pyramide, wie die Faraonen. Diese Bauwerke haben bis jetzt übergelebt, sie sind schön und haben groβen Wert, deswegen Leute diese Orte, wo sie stehen, gern besuchen. Auβer diesen Werken kennen wir auch die Kunstwerke von den weltbekannten Autoren. Das sind vor allem Bilder und Statuen, wie zum Beispiel Mona Lisa von Leonardo da Vinci und Statue von Davids von Michalangelo. Diese Werke sind in den bekannten Museen ausgestellt, damit die Leute die Möglichkeit haben, diese Werke zu sehen. Zu der Kultur gehören nicht nur diese Bau- und Kunstwerke, wie manche Leute sagen, sondern auch die Nationalgerichten, Literatur und die Leute, die die Kunst auf den Straβen machen. Sie heissen Straβenkünstler. Sie ziehen von Stadt zu Stadt, machen Musik, spielen Theater und malen auf den Asphalt. Die meistens sind Männer, aber es gibt auch einige Frauen. Viele Leute denken, dass diese Arbeit keinen Beruf ist, weil diese Leute Arbeilslose sind. Aber für sie ist es ein Beruf und auch Traumjob, weil sie die Leute unterhalten können. In der Bundesrepublik Deutschland stehen vor allem die künstlerische Berufe an erster Stelle der Traumberufe. Aber sehr hoch sind auch Schriftsteller, Maler, Designer, Fotografen, Schauspieler oder Filmenmacher. In Wirklichkeit können wir jedoch nur wenige Künstler auf dem Arbeitsmarkt suchen, weil sie am liebsten auf den Straβen arbeiten. Die Statistiken zeigen, dass von 1000 Jugendlichen (von 16 bis 24 Jahre) 165 Männer und 236 Frauen Künstler sind. Deshalb sind diese Nummer sehr hoch, weil es für diese Leute ein Lebensstyl ist und sie wollen nicht dieses Styl wechseln und woanders arbeiten. Dann bei den Nationalgerichten kann man sehen, welche Essen sind in welchen Staaten. Das hängt vor allem von Menschen ab. Wie sind sie temperamentvoll, geschickt, so wissen sie auch gute Essen vorbereiten. Ich habe ferngesehen, dass ein Mann von Staat zu Staat fahrt und kocht solche Essen, wo er gerade ist. Dann kenne ich die Sachen, die zu der Kultur nicht gehören, aber sind sehr wichtig. Das sind Drogen. Viele Leute auf der Welt, aber auch bei uns nehmen Drogen.

Das ist nicht gut und auch die Leute, die diese Drogen nehmen wissen, dass es nicht gut ist, weil sie dann unser Leben beherrschen und man verliert alle seine Interesse, seine Freunde und zum Schluss auch die Lust zu Leben. Wenn dieser Mann mit einer Gruppe Menchen ins Museum geht, die Bilder, die er sieht, das kann er nicht begrifen, was der Autor gemeint hat, wenn er das Bild gemalt hat. Er kennt etwa nur die weltbekannte Werke von Picaso, Van Gogh, aber es ist sehr wenig, deshalb sollte man nicht die Drogen nehmen. In der Kultur ist vor allem aber die Literatur, nicht die Drogen bedeutsam, weil in den Büchern die weltbekannten Werke sind und sie sprechen über die Vergangenheit der Menschen. Es sind viele Leute, die die Bücher nur wenig lesen, oder lesen sie keine Bücher. Ich bin auf die technischen Sachen orientiert, deshalb lese ich vor allem die Zeitungen und Zeitschriften. Aber ich lese auch etwa vier oder fünf Bücher pro Jahr. Mein letztes Buch war von Božena Slančíková Timrava – Helden. Dieses Werk spricht über zwei Leute, die zum Militärdienst gehen müssen. Einer Mann heisst Baláň. Er sagt, wie der Krieg gut ist, aber wenn er zum Militärdienst gehen muss, besticht er den Artz und bleibt zu Hause. Der zweite Mann heisst Štefan Širický. Er kämpft gegen den Krieg und er ist sehr unglücklich. Timrava meint dieser Titel (Helden) ironisch. Sie nannte den Herren, die sagen, dass den Krieg gut ist, aber wenn sie zum Militärdienst gehen müssten, machten sie das selbe, wie Herr Baláň. Am Ende möchte ich sagen, dass die Kultur für die Leute sehr wichtig ist und ohne sie kann man nicht leben, weil er Analphabet wurde.

Nový příspěvek



Ochrana proti spamu. Kolik je 2x4?