Die Schweiz - die Geschichte, der Fremdenverkehr, die Landschaft

Kategorie: Nemčina (celkem: 231 referátů a seminárek)

Informace o referátu:

  • Přidal/a: anonymous
  • Datum přidání: 23. února 2007
  • Zobrazeno: 1761×

Příbuzná témata



Die Schweiz - die Geschichte, der Fremdenverkehr, die Landschaft

Die Landschaft der Schweiz

Wen die Schulkinder vor die Aufgabe ein Bild der Schweiz zu zeichnen hätten: was wäre wahl immer anzutreffen? Ein See, Tannenwälder, eine Sennhütte, grüne Matten, weidende Kühe und über dem Ganzen, ewiger Schnee auf den Bergketten. Im Zuge der großen Revolution begann die Sehnsucht nach der Natur zu erwachen. Es war kein Zufall, daß man gerade auf die Schweiz blickte. Rousseau, Goethe, Schiller, Hugo – bewunderten in ihren Werken dieses kleine Land so stark, daß blad viele Reisende aus allen Teilen der Welt ihren Spuren zu folgen begannen.

Die Städte – der Fremdenverkehr – die Industrie der Schweiz

Die Naturnähe gibt den Städten so ein gesundes Aussehen. Dieser Eindruck wird im Sommer noch stärker durch die prachtvollen Blumen aug den Straßen und Plätzen. Der Fremdverkehr ist für das Wirtschaftsleben der Schweiz sehr bedeutend. Die Schweiz hat keineBodenschätze, der Boden ist eher steinig. Seit jeher hat sich die Industrie auf die Erzeugung von Qualitätsprodukten konzertriert. Die Uhrenindustrie zeigt am besten die genaue und solide Arbeit des Schweizer Volkes. In der Schweiz ist ein Lebensstil, wie er in Europa vor 1939, ja sogar vor 1914 herrschte. Die Schweiz hat keinen Krieg erlebt, nur im 16 Jahrhundert die Napoleonischen Besetzung.

Die Geschichte der Schweiz

In 1291 ist Schweiz entstanden. Es war im August, deshalb ist der 1 August bis heute ein Staatsfreitag. Vor 1291 war das Gebiet frei. In diesem Jahr kamen die Österreicher in Schweiz und sie wollten das Territorium okkupieren. Leute wollten gegen diese Okkupation kämpfen. Es gab in 1291 drei Uhrkantonen und sie heißen URI, SCHWYZ und UNTERWALDEN. Wo diese Uhrkantonen treffen ist ein See und heiß Vierwaldstättersee. Die Menschen, die in diesen dre Uhrkantonen lebten, heißen nach diesem See Vierwaldstätter. Diese Menschen haben gesagt: „Wir möchten die Österreicher hier nicht haben, wir möchten ein Kampf gegen Österreich organisieren.“ Nicht weit von dem See ist ein Berg und heiß Rütli. Das war das Zentrum. Sie trafen immer auf der Berg. Es war ein Zentrum des Kampfes. Sie kämpften gegen Österreicher und sie haben der Kampf gewonnen. Seit dieser Zeit ist die Schweiz frei. Die Schweizer hatten einen Boss. Es war Wilhelm Tell und er war der beste Schütze des Landes. Sie haben den Kampf organisiert und gewonnen, und sie haben gesagt: „Wir bleiben immer zusammen. Unser Land wird die Schweiz heißen.“ Also sie haben die Schweiz gegründet.

Die Legende über Wilhelm Tell und über die Entstehung der Schweiz hat Fridrich Schiller in seinem Drama „Wilhelm Tell“ verarbeitet. Fridrich Schiller war einer der bedeutendsten Dramatiker der klassischen Weltliteratur.

Nový příspěvek



Ochrana proti spamu. Kolik je 2x4?