Das Marketing

Kategorie: Nemčina (celkem: 231 referátů a seminárek)

Informace o referátu:

  • Přidal/a: anonymous
  • Datum přidání: 23. září 2006
  • Zobrazeno: 4165×

Příbuzná témata



Das Marketing

Der Begriff Marketing ist nach dem ersten Weltkrieg in den USA entstanden und hat sich zum Ende 50er Jahre auch in Europa durchgesetzt. Marketing ist Unternehmenspolitik. Peter Drucker, einer der führenden Management-Denker, drückte es folgendermaßnahmen aus: „ Die Absicht des Marketing ist es, das Verkaufen überflüssig zu machen. Die Bestrebungen sind darauf gerichtet, den Kunden so gut zu kennen und zu verstehen, daß das Produkt oder die angebotenen Dienste genau auf ihn zugeschnitten sind und sich quasi von selbst verkaufen.“
Wenn der Marktforscher die Bedürfnisse der Konsumenten richtig analysiert hat und bedarfsgerechte Produkte entwickelt worden sind, die zum richtigen Preis über die geeigneten Distributionskanäle angeboten und effizient promoted werden, dann lassen sich diese Waren sehr einfach verkaufen. Marketing ist eine Aktivität, die darauf gerichtet ist, Bedürfnisse und Wünsche durch Austaschprozesse zu befriedigen.“

Marketing bilden diese Komponenten:
a.) Bedürfnisse: die Primär-oder Existenzbedürfnisse. So jeder Mensch, gleich wann, wo und wie er lebt, hat Bedürfnisse. Um nicht zu verhungern, muss er sich ernähren, um nicht zu erfrieren, muss er sich kleiden, um sich vor den Unannehmlichkeiten der Witterung zu schützen, braucht er eine Unterkunft. Wir kennen auch die Grundbedürfnisse (Kleidung, Wohnung), Sicherheitsbedürfnisse, Sozialebedürfnisse (Familie,Freundschaft), Ich-Bedürfnisse (Status, Geltung) und Selbstverwirklichung.
b.) Wünsche sind die von Kultur und individueller Personlichkeit geformten Bedürfnisse.
Wünsche werden zur Nachfrage, wenn sie auf Kaufkraft beruhen.
c.) Nachfrage ist Kaufkraft.
d.) Produkt sind Gütern, Dienstleistungen, Personen, Orte, Organisationen, Aktivitäten und Ideen. Produkt is etwas Beliebiges, was am Markt zur Erweckung von Aufmerksamkeit, zum Erwerb, zum Gebrauch oder Verbrauch angeboten werden kann. e.) Austausch ist Objekterrirrungsakt von jemanden für Ersatzprodukt.
f.) Transaktionen – Barter- und Geldtransaktion. Eine Transaktion besteht aus dem Handel mit Werten zwischen zwei Parteien.
g.) Ein Markt ist die Gesamtheit der tatsächlichen und potentiellen Käufer eines Produktes.
Drei verschiedene Möglichkeiten, wie vier Personen ihre Bedürfnisse befriedigen kön-
nen:


1. die Selbstversorgung 2.

dezentralisierte Güteraustauch

der Fischermann der Jäger F J


der Töpfer der Farmer T F









3. zentralisierte Güteraustauch

F J


der Handelsmann


T F



Marketing ist eine Unternehmenspolitik. Maßnahmen der Produktionspolitik ( hier gehört Produktqualität, Sortiment, Marke,Kundendienst), Preis- und Konditionenpolitik (hier gehört Skonto, Rabatt, Kredite, Preis), Distributionspolitik (hier gehört Absatzkette, Logistik) und Komunikationspolitik (hier gehört Werbung, Verkaufsförderungen, persönlicher Verkauf und Public Relations). Diese vier Komponenten gehören zum Marketing – Mix.


Marketing-Management umfaßt die Analyse, Planung, Durchführung sowie die Kontrolle von
Programmen, die dazu bestimmt sind, gewinnbringende Austauschprozesse mit einer bestim-
mten Ziel-gruppe zu entwerfen, aufzubauen und zu erhalten, in der Absicht die Unternehmensziele zu erreichen.

Marketing-Management-Philosophien:

Das Produktionskozept unterstellt, daß die Konsumenten jene Produkte bevorzugen werden, die verfügbar sind und die man sich leisten kann.
Das Produktkonzept geht davon aus, daß die Konsumenten jene Produkte bevorzugen
werden, die die beste Qualität, die höchste Leistungsfähigkeit und die gesuchten Eigenschaften bieten.
Das Verkaufskonzept besagt, daß die Konsumenten nur dann genügend Produkte des
Unternehmens kaufen, wenn der Anbieter erhebliche Verkaufs- und Werbeanstrengungen unternimmt.
Das Marketing-Konzept besagt, daß die Erreichung von Unternehmenszielen davon abhängig ist, auf die Bedürfnisse der Zielmärkte einzugehen.
Das gesellschaftsorientierte Marketing-Konzept fordert einen Ausgleich aller drei
faktoren: Gewinne des Unternehmens, Verbraucherwünsche und Interessen der Gesellschaft.

Die Ziele des Marketing-System:
1. Die Konsum-Maximierung
2. Die Verbraucherzufriedenheit maximieren
3. Die Auswahl maximieren
4.

Die Maximierung der Lebensqualität

--
der Marktforscher- prieskumník trhu
der Zugriff- zásah
folgend- nasledovný
die Absicht- zámer
die Selbstversorgung- samozásobovanie
überflüssig- prebytočný
die Austauschprozesse- procesy výmeny
der Mangel – nedostatok
die Bestrebungen-
entwickelt-vyvinutý
beliebig- ktorýkoľvek
die Erweckung- bránenie
die Aufmerksamkeit- pozornosť
der Erwerb- získanie , nadobudnutie
die Handlung – obchod, jednanie
tatsächlich- skutočný, pravdivý
die Analyse- analýza
umfassen – pevne držať
bevorzugen-uprednostňovať
die Verbraucherzufriedenheit- spokojnosť spotrebiteľov
die Auswahl- výber, voľba
die Lebensqualität-kvalita života
quasi-skoro
die Steigerung-zvyšovanie, stupňovanie
worunter- pod čim, medzi čím
umbenennen- premenvať, premeniť.

Nový příspěvek



Ochrana proti spamu. Kolik je 2x4?